Therapie

Präzise Therapie dank modernster Medizintechnik

Schonende Verödung von Krampfadern mittels modernster Laser-Therapie

Das endovenöse, minimalinvasive Verfahren kann in örtlicher Betäubung ambulant durchgeführt werden. Hierbei wird eine der dünnsten und flexibelsten Laserfasern, die es momentan auf dem Markt gibt, über eine herkömmliche Venenverweilkanüle unter Ultraschallsicht in das Gefäß gebracht.

Die neueste Technik der Radial-Lasersonde ermöglicht über eine radiale 90° Abstrahlung des Laserlichtes ein sehr präzises und akkurates Verschließen der Stammvene unter Ultraschallsicht direkt ab der Crosse, der Einmündung der oberflächlichen Vene in das tiefe System auf Höhe der Leiste (Einmündung der Vena saphena magna in die Vena femoralis) bzw. auf Höhe der Kniekehle (Einmündung der Vena saphena parva in die Vena poplitea).

Die Wellenlänge von 1470 nm ist dabei ein sehr schonendes und zugleich sehr effektives Verfahren. Über die Hitzeentwicklung an der Laserkatheterspitze zieht sich die Vene augenblicklich zusammen (Gefäßspasmus) und verschließt sich. Das umliegende Weichgewebe wird dabei aufgrund der speziellen Wellenlänge geschont. Die Eingriffszeit beträgt in der Regel circa eine halbe Stunde - alles ohne Skalpell, ohne Hautschnitte oder Narkose. Lediglich über kleine ultraschalgestützte Venenpunktionen mit örtlicher Betäubung.

Vorteile der Lasertherapie

  1. Effektives und präzises Verschließen der Stammvene unter stetiger Ultraschallsicht.
  2. Kein Skalpell, keine Hautschnitte, keine Narkose.
  3. Lediglich in örtlicher Betäubung mittels kleiner Punktion der Venen.

Schaumverödung von Krampfadern

Meistens werden die Krampfadern erst sichtbar, wenn nach der anfänglichen Stammvene auch die Seitenäste erkranken. Die krankhaft erweiterten Seitenäste werden aufgrund ihres meist geschlängelten Verlaufes mittels spezieller Schaumsklerosierung verödet. Dies erfolgt über eine ultraschallgesteuerte Direktpunktion der Seitenäste durch sehr dünne und kleine Kanülen, sogenannte Butterfly-Kanülen. Darüber erfolgt die Injektion des speziellen Verödungsschaumes, der je nach Gefäßdurchmesser in der entsprechenden Konzentration vorbereitet wird. Unter stetiger Ultraschallkontrolle wird der Schaum im krankhaften Gefäß verteilt. Das Gefäß zieht sich aufgrund der chemischen Reaktion sofort zusammen und verschließt sich. Das verschlossene krankhafte Gefäß wird im Verlauf vom Körper abgebaut und andere gesunde Gefäße übernehmen die Funktion. Um den Abbauprozess zu beschleunigen und um bessere optische Ergebnisse zu erzielen, kann eine selbstklebende Spezialfolie nach der Behandlung unter den Kompressionsstrumpf direkt auf die Haut angelegt werden. Durch erzeugende Scherkräfte unterstützt die hierfür speziell entwickelte Folie die Kompression oberflächlicher Krampfadern und glättet diese bis auf Hautniveau. In dem persönlichen Beratungsgespräch gehe ich mit Ihnen gemeinsam sämtliche Optionen für ein perfektes Ergebnis durch.

Vorteile der speziellen Schaumverödung

  1. Ultraschallgestützte Punktion mittels sehr kleiner und dünner Kanülen - örtliche Betäubung nicht notwendig
  2. Hervorragende Schaumverteilung in sämtliche Gefäßwindungen und kleinste Verästelungen

    Effektivere Wirkung des Schaumes durch längere Verweildauer im Gefäß aufgrund von höherer Viskosität (Zähflüssigkeit) verglichen mit der Flüssigsklerosierung

Flüssigverödung von Besenreisern

Mittels einer sehr feinen und dünnen Punktionskanüle wird das flüssige Verödungsmittel Polidocanol im Liegen in die Besenreiser injiziert.

Die Punktion ist dabei kaum spürbar, das injizierte Medikament kann jedoch für einige Sekunden als leichtes Brennen wahrgenommen werden, da sich die Besenreiser augenblicklich zusammenziehen und verschließen.

Direkt im Anschluss an die Behandlung wird Ihnen noch im Liegen ein Kompressionsstrumpf am behandelten Bein angezogen. Um den Heilungsprozess zu unterstützen und um das Behandlungsergebnis zu verbessern, wird Ihnen empfohlen, einen Kompressionsstrumpf für wenige Tage danach tagsüber zu tragen.

Ihren normalen Alltag können Sie sofort nach der Behandlung wieder aufnehmen. Auch Sport ist gleich wieder möglich. Bei ausgedehnten Befunden sind unter Umständen mehrere Sitzungen für eine vollständige Entfernung Ihrer Besenreiser notwendig, da eine bestimmte Höchstmenge des Sklerosierungsmittels pro Tag nicht überschritten werden darf.

In einem persönlichen Beratungsgespräch erstelle ich gerne gemeinsam mit Ihnen einen Behandlungsplan für die effektive Entfernung der Besenreiser durch Sklerosierung.

Vorteile der Flüssigverödung

  1. Sehr feine Punktionsnadel - Selbstständige Verteilung des flüssigen Verödungsmittels in kleinsten Gefäßverästelungen
  2. Wahl der entsprechenden Konzentration des Verödungsmittels je nach Gefäßkaliber
  3. Schaumverödung bei größeren Gefäßen möglich
We are here for you

Schedule an Appointment

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.